September 2020 - ein paar Tage zum Twistesee nach Bad Arolsen (siehe Kurzreisen). 

August 2020

Es wurde von der HAZ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) ein Artikel über unseren Dauercampingplatz und die Camper,  also auch wir ;-) verfasst. Artikel und Beschreibung siehe "Unser Dauercampingplatz". 

2020 - Na ja .... nicht so prickelnd dank Corona....

Tja, den Urlaub 2020 hatten wir uns wahrscheinlich alle etwas anders vorgestellt - wir auch - aber Dank Corona oder auch Covid19 genannt, durften wir ja alle nicht so, wie wir wollten. Als endlich der "Lockdown" aufgehoben wurde, haben wir uns dann entschieden, wenigstens ein paar Tage an der See (in dem Fall Ostsee) zu verbringen. Natürlich vorher gebucht - nicht, dass man noch auf irgendeinem Parkplatz endet. Aber auch das gestaltete sich  auch etwas schwierig. Wir haben dann einen Platz bekommen in Rerik auf dem Campingplatz Ostseecamp Seeblick. Der liegt zwischen Rerik und Kühlungsborn. Was soll ich sagen - sehr wenig los dort und viel Gegend - aber was soll's - Hauptsache RAUS. 

Immer das Beste draus machen... so sind wir mit dem Fahrrad mehrfach nach Rerik, Kühlungsborn und einmal nach Heiligenhafen gefahren. Wetter war, wie üblich an der Ostsee wechselhaft - aber wir hatten Glück, es war meistens trocken und wir konnten viel draußen sein. Der Strand und die Landschaft ist natürlich sehr schön. Dennoch mein Fazit - einmal gesehen - brauche ich jetzt auch nicht unbedingt wieder. 

Als wir dann schon nach 9 Tagen die Einrichtung verlassen haben, ging es erstmal kurz nach Hause (einen Tag zum waschen ectr.) danach sind wir noch ein paar Tage nach Cuxhaven Dunen gefahren. 

Bericht folgt 

Direkt am Campingplatz gibt es auch eine Strandbar. Der Ausblick ist super, abends wird (wenn möglich) auch ein Feuer in einer Feuerschale angemacht. Leider sind die Getränke-Preise etwas utopisch... (und selber holen muss man auch noch alles).

Ebenfalls gibt es noch ein italienisches Restaurant - tja Essen ist völlig ok, aber irgendwie fand ich das Preis-Leistungsverhältnis hier auch nicht so angemessen. 

Es gibt auch eine Kinder-Animation - zumindest abends ca. 19.00 Uhr nähe Strandbar mit Tanz und Gesängen. Das war dann immer der Zeitpunkt für uns, den weiteren Abend am Wohnmobil zu verbringen. 

 

Desweiteren ist zu erwähnen, die Sanitäranlagen sind ziemlich neu, sehr sauber und in ausreichender Menge vorhanden.

2019 - Unser Neuer mit neuem Sonnenbanner

Für das neue Wohnmobil gibt es dann auch eine neues Markisen-Sonnenbanner. Ich habe das Design wieder passend zum Wohnmobil erstellt (wie bei den anderen Sonnenblenden auch schon) und drucken lassen. Da bei diesem Wohnmobil die Markise größer und höher ist, habe ich mich für die Größe 420x185cm entschieden. Bestellt habe ich die Sonnenblende bei womoMarkise.de

2018 - Neue Markisen-Sonnenbanner

Für unsere Markise Thule Omnistor (400 cm) haben wir uns eine Sonnenblende machen lassen:

Breite 380 cm - Höhe 170 cm - durch den eingenähten Keder lässt sich das Banner ganz leicht in die Kederschiene der Markise einschieben. Man hat einen schönen Sonnenschutz, ist auch vor Blicken geschützt, von innen kann man durchschauen und ebenfalls das Sonnenuntergangs-Ambiente genießen. 

Hier eine kleinere Variante mit 200 cm Breite (Höhe 170 cm).

Man muss dann nur, mit dem Verlauf der Sonne, öfters umspannen (das kann schon mal etwas nerven). 

Hier der Blick innen, von der Wohnmobilseite aus.


14. - 16.11.2014

Willingen


23. - 26.10.2014

Willingen


11. - 12.10.2014

Steinhude


01. - 03.08.2014

Die erste Ausfahrt mit dem Neuen zum Twistesee



31.07.2014

Es ist soweit.

Ich kann das neue Wohnmobil abholen.

Da ist er!!!!!!!!!!



27. - 30.06.2014

Willingen


05. - 09.06.2014 Pfingsten am Twistesee


Sylt im Mai 2014

24.05. - 01.06.2014


30.04 - 03.05.2014

Steinhude